Lichtschirm Thomas Hicklin - Tao-Kurse
Kursdetails

I Ging und Meditation

I Ging als Führer auf dem Weg zur Selbstverwirklichung. 

Das I Ging, das Buch der Wandlungen, eines der ältesten Weisheitsbücher der Chinesen, lässt sich auf verschiedenen Ebenen interpretieren.
Den meisten Menschen dürfte das I Ging als Buch der Weissagung bekannt sein.
Für die Taoisten ist das I Ging vor allem ein Leitfaden zur inneren, spirituellen Entwicklung.

Den alten Schriften zufolge wurde der ganze Mechanismus der Wandlungen aus den alten Karten Ho Tu und Lo Shu entwickelt. Ho-Tu die Karte vom gelben Fluss hat den Plan hervorgebracht und die Karte vom Lo-Shu Fluss hat die Schrift hervorgebracht.
Wir lernen den Aufbau des I Ging und die einzelnen Hexagramme kennen. Wir lassen die Weisheiten des I Ging auf uns wirken und bauen sie in unsere Meditationen ein. Die Energiewandlungen werden dadurch für uns fühlbar, sodass die manchmal etwas archaische Sprache des I Ging ein inneres Aufleuchten bewirkt.
Das I Ging lehrt uns, wie wichtig es ist, den Wandlungen in Übereinstimmung mit der richtigen Zeit zu folgen.
Durch eine ausgewogene Integration von Yin und Yang bringen wir unser gesamtes menschliches Potenzial zur Entfaltung.
Im Schmelztiegel der acht Trigramme findet die Läuterung des Bewusstseins statt.
Wir werfen einen Blick auf den Zusammenhang zwischen Chaostheorie, Genstruktur und I Ging.

Voraussetzung: Basiskurs oder Erfahrung in Meditation und Yoga, innere Alchemie 1 von Vorteil, aber nicht Bedingung

  1. Termin
  Kursdatum: 18.-19. August 2018
  Kurszeiten: Sa. So. 9.30-13.00,
14.30-18.00/17.00
Kursort: Raum Basel
Kurskosten: 340.- CHF
Kursleitung: Thomas Hicklin
» Anmelden


 
    © Thomas Hicklin